Achtung vor Spam-Mails

Liebe IPA-Mitglieder!

Derzeit befinden sich wieder vermehrt Spam-E-Mails, mit der Absicht an Zugangsdaten von E-Mail-Konten zu kommen, im Umlauf.

Diese E-Mails sollten am besten sofort gelöscht werden und sich darin befindliche Links nicht angeklickt werden - dasselbe gilt für Anhänge. Zudem sollte man solche E-Mails nicht 1:1 an andere Personen weiterleiten (z.B. um jemand anderen zu Warnen), da der Spammer somit seinen Zweck, an Reichweite zu erhalten, erreicht.

Beispiel (Links wurden entfernt):

Lieber Webnutzer!

Wir aktualisieren alle Webmail-Webclientkonten, daher müssen sich alle aktiven Kontoinhaber verifizieren und anmelden, damit das Upgrade und die Migration jetzt gültig sind. Dies geschieht, um die Sicherheit und Effizienz aufgrund neuer Spam-E-Mails zu verbessern.

Klicken Sie auf (Konto aktualisieren), um andere Spam-E-Mails zu verschieben und zu blockieren.

HINWEIS: Wenn Sie Ihr Konto nicht innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der Benachrichtigung aktualisieren, wird Ihr Konto aus Sicherheitsgründen sofort gesperrt.

Copyright © 2021.

Spam-E-Mails erkennen:

Solche E-Mails auf den ersten Blick zu erkennen ist oftmals nicht einfach. Auf jeden Fall sollten Sie bei jeder E-Mail von einem unbekannten Absender hellhörig werden. Aber auch bei einem scheinbar bekannten E-Mail-Absender kann keine hundertprozentige Entwarnung gegeben werden, da E-Mail-Absenderadressen sehr einfach gefälscht werden können.

Hier ein paar Anhaltspunkte an welchen eine Spam-E-Mail erkannt werden kann:

  • Unbekannte E-Mail-Adresse
  • Ungewöhnlicher, oft kryptischer Absendername
  • Anonyme Ansprache
  • Impressum fehlt
  • Weblinks oder anklickbare Bilder im E-Mail-Text
  • Merkwürdiger Betreff oder Inhalt
  • Rechtschreibfehler
  • Ausführbare Dateien im Anhang (z.B. *.exe), ZIP-Dateien im Anhang