Sicheres Reisen – einige Tipps, Hinweise und Anregungen……

In Verbindung mit langjähriger Berufserfahrung auf diesem Gebiet und Reiseleitertätigkeit erlaube ich mir einige Anregungen anzuführen um Ihre/Eure Reisen sicherer zu gestalten:



> SCANNEN Sie alle Reiseunterlagen, Reisepässe, persönliche Ausweise, Versicherungsabschlüsse, intern. Führerschein, Telefonliste, Mailadressen,
welche für sie wichtig sind,  Blutspenderausweis, Impfkarte usw……ein,
speichern sie sich diese Daten auf einen USB- STICK und verwahren sie diesen gut.
              Im FALLE eines FALLES könnte dieser sehr nützlich sein.

> Schreiben sie nie ihre detaillierte Wohnadresse auf die Kofferanhänger, NAME und                      STADT/LAND genügt …
..als Ergänzung eine Adressen/Visitenkarte in den Koffer

> ….legen sie NIE ihren Zimmerschlüssel ablesbar auf den Tisch-

> …sperren sie ihr Zimmer am Abend (von innen ) immer ab……

> ….vorhandene Hotelsafes sollten immer benützt werden.

> …“führen“ sie auf Reisen NIE „Schmuck“ am Körper mit…

> …den Preis für das Taxi immer (wenn absehbar ) vor der Fahrt vereinbaren…

> …notieren sie sich das Taxi-Kennzeichen noch vor dem Zustieg ( insbesondere in    südamerikanischen Staaten )..

> ..Bargeldbezug nur am Automaten ( nicht bei den „Geldwechslern“ )

 

> Seit 15. Dezember 2014 müssen sie Ihre Bankomatkarte für einen Geldbezug außerhalb

   Europas von Ihrer Bank freischalten lassen.


> …decken sie ihre PIN-Eingabe mit einer Hand ab…
 ACHTUNG – nur das „grüne“ blinken am Kartenschlitz „gewährt“ Ihnen
einen sicheren Geldbezug. Erkundigen sie sich stets vorher zu den Gebühren bei Abhebungen.

> …speichern sie unbedingt den ICE ( Intern.-Call -Emergency ) im Handy ab.

> erkundigen sie sich vor Ort nach der jeweiligen Notrufnummer des Reiselandes

> ..geben sie nie leichtfertig in Urlaubslaune ihre Adresse an Fremde, welche sie soeben kennen gelernt haben…..

> …melden sie sich vor „Dschungel/Abenteuerfahrten ( privat u kurzfristig organisiert ) in ihrem Quartier vorher ab- wichtig, auch bei Skitouren !

> …Sie sollten auch immer eine Taschenlampe im Gepäck mitführen

> …Veranlassen Sie die „Leerung“ ihres Briefkastens während der Zeit der Reise

> …geben sie NIE ihre Zeit der Abwesenheit in den Anrufbeantworter ein ( hier spricht der Butler, die Herrschaften werden später antworten ) - genügt …

> …überlassen Sie Ihre Kreditkarte niemandem unbeaufsichtigt ..

>... hinterlegen Sie eine Vistienkarte ( oder Adressenschild ) im Koffer, bei Verlust und ev Öffnung auf der Sammelstelle kann der Koffer zugewiesen werden....

> ... checken Sie 24 Stunden vor Ihrem Flug online ein, so ersparen Sie sich das lange Warten ( anstellen ) an den Automaten oder gar am Check In - Schalter. Einige Fluglinien heben schon Gebühren ein, wenn Sie am Schalter ohne Bordkarte erscheinen....

> ... heben Sie sich die Bordkarte ( den Abriss ) gut auf, er könnte für den Nachtrag in Ihrem Vielflieger -Verzeichnis notwenig sein....

>... hinterlassen Sie Kontaktadressen zu Reisezielen bei Angehörigen, denn die Reisebüros dürfen über
Ihren/Euren Reiseverlauf/läufen keine Auskunft geben....

>... erkundigen Sie sich in Ihren Hotels immer zur Lage der Notausgänge, Außenstiegen und ob die Türen am Weg dorthin nicht versperrt sind.....

>... erkundigen Sie sich bei Gruppenreisen zur Zimmernummer Ihres Reiseleiters, um im Falle "Wenn".... diesen unmittelbar erreichen zu können....

                        >….ich weiß, alles schon gewusst, aber man weiß ja NIE !!!
-

  

Meine Sicherheitstipps stellen keinen Anspruch auf Vollkommenheit und können jederzeit, erweitert, ergänzt und verbessert werden.
                        Gute und sichere Reise wünscht – Ihr IPA- Reisereferent f NÖ !

Harald ALBRECHT

September 2016 

 Reisen und Sicherheit by Harald Albrecht

                          „Links“ und Rechts“ - immer auf Sicherheit bedacht!