Erich R. schreibt zum Seminar "Vernehmungstechnik":
Ich war heute beim Landesgericht Leoben in meiner Eigenschaft als KKD Beamter zu einem Raubüberfall als Zeuge geladen. Der Staranwalt des Bezirkes vertrat die beiden rum Verdächtigen. Muss unseren Vortragenden beim Vernehmungsseminar, sowie Verhalten vor Gericht, ein Kompliment  machen. Ohne ihre Azizes und die Rollenspiele hätte ich mich wahrscheinlich vom Verteidiger einlullen lassen und er hätte dann meine ganze Spurenarbeit in der  Luft zerrissen.  Der Richter war bei der Verhandlung zwar fordernd, aber ich war „gerichtet“ .  Der Verteidiger wollte mir das Wort im Mund umdrehen und redete immer drein. Ich erwiderte zum Richter hin, Hr Rat ich glaube ich bin am Wort – sagen sie das bitte dem Verteidiger – wiederholend. Bis er den Verteidiger abstellte. War gut so. Die Kollegen vom LKA, welche den Akt ermittelnd zu Ende führten, gratulierten mir sogar. Auch nicht alltäglich. Schlussendlich fünf Jahre Haft für beide Täter.

Werde bald wieder zu einem Seminar kommen


Rainer F. schreibt zum Seminar „Jugend und Gewalt“:

D A N K E nochmals für das tolle Seminar. Es war einfach wieder rundherum perfekt.


Gerhard S. schreibt zum Seminar "Professionelle Einvernahme" in Kärnten:

Vorweg möchte ich mich für ein wirklich gelungenes Seminar bedanken. Es hat ganz einfach alles von A – Z gepasst. Auch muss ich ein Lob an unsere beiden Vortragenden Robert und Thomas aussprechen. 

Die Folge daraus ist, dass ich mich für den Aufbaukurs anmelde.

Peter L. schreibt zum Seminar "Professionelle Einvernahme" in Kärnten:

Ich kann mich den beiden Mädels Sandra u Melanie nur anschließen ich glaube es wurde von den anderen bereits „ALLES “ über das Seminar und auch über die beiden Vortragenden geschrieben.
Kurz gesagt es war das bisher Beste Seminar an dem ich teilgenommen habe.

Möchte mich hiermit auch für den Aufbaukurs anmelden

Sandra P. schreibt zum Seminar "Professionelle Einvernahme" in Kärnten:

Zuerst möchte ich mich einmal für das erstklassige Seminar bedanken, welches die IPAkademie auf die Beine gestellt hat. Auch ein herzliches Dankeschön an beide Vortragenden – Ihr habt die Themen so interessant gestaltet, dass wir wirklich viel mitnehmen konnten. 
Hiermit möchte ich mich auch für den Aufbaukurs anmelden.

Melanie H. schreibt zum Seminar "Professionelle Einvernahme" in Kärnten:

Ich kann mich der Sandra nur anschließen und freue mich auf den Aufbaukurs. Hiermit möchte ich mich für den Aufbaukurs anmelden.
Liebe Grüße

Thomas H. schreibt zum Seminar "Professionelle Einvernahme" in Kärnten:

Ich absolvierte schon einige Seminare sowohl dienstlich als auch aufgrund meiner Fußballtrainertätigkeit. Diese Seminar harmonierte von der ersten Minute an.

Die Teilnehmer, welche aus den verschiedensten  Bereichen (PI, PI-Ermittler, LKA, Finanzpolizei) zusammen gekommen sind, haben sich sofort angefreundet.

Trotz der verschiedene Altersunterschiede konnte man in nur sehr kurzer Zeit in den intimsten Bereich eindringen. Die sehr gruppendynamischen Abendgespräche sind natürlich sehr hilfreich gewesen.

Das Seminar war inhaltlich sehr gut aufbereitet und eure sehr gute Vortragstechnik (wenn man von Technik sprechen kann) war sehr persönlich und höchst professionell.

Leider ist das Seminar zu schnell vorbei gegangen und natürlich auch zu kurz. Es würde noch sehr viel Themen geben welche wir besprechen hätten können.

Umso wichtiger wäre es, dass wir alle zum nächsten Seminar uns treffen, um unsere Eindrücke zu vertiefen.

Für mich perfekt waren unter sehr vielen neuen Ideen der Themenbereich „Verhalten vor Gericht“, weil es für uns immer wieder eine Herausforderung ist. 

Ich würde am Seminar im Jänner  2017 nur teilnehmen, wenn Ihr beiden die Vortagenden seid. Ich denken ich spreche da im Namen der gesamten Gruppe.

Ich freue mich heute schon wieder euch in Eisenstadt begrüßen zu dürfen und verbleibe
mit schönen Grüßen aus dem Burgenland


Monika G. schreibt zum Seminar "Professionelle Einvernahme" in Kärnten:

Dieses Seminar ist eine absolute Bereicherung für jeden EB, egal welchen Ranges und welcher Abteilung zugehörig.

Man merkt sofort, dass beide Vortragenden sehr gut aufeinander eingespielt sind.

Beide sind rechtlich, dienstlich und auch menschlich top und kompetent!!!

Es gab absolut nichts Uninteressantes. Kein einziges Mal bin ich kurz vor dem Einnicken gewesen oder habe aus Langeweile mit dem Handy gespielt J

Ich finde – auch wenn nicht machbar – sollte diese Seminar für jeden EB verpflichtend sein, zumal man sehr viel Wichtiges auf die Dienststelle und Privat mitnehmen kann.

Die Gruppenanzahl war angenehm überschaubar – nicht zu wenig, nicht zu viel, genau richtig. Es war eine Freude alle kennengelernt zu haben. Ich freue mich auf das Aufbauseminar und hoffe mit Euch in Kontakt zu bleiben.


Melanie H. schreibt zum Seminar "Professionelle Einvernahme" in Kärnten:

Lieber Robert, lieber Tom!

Vielen Dank für eure tolle Darbietung am Seminar. Die Art und Weise fördert die ständige volle Aufmerksamkeit und kurbelt immens den Lernprozess an. Die „Maschine“ lief noch Tage danach. J Inhaltlich und fachlich einfach professionell! Und ihr sprecht auch aus Erfahrung. Derzeit verarbeite ich noch viele Dinge und freue mich deshalb sehr auf die Unterlagen. Ich danke euch herzlich und habe vor, am Aufbaukurs teil zu nehmen. Schön, euch kennengelernt zu haben! Ihr seid sympathisch und harmoniert sehr gut.


Johannes B. schreibt zum Seminar "Excel" in Vorarlberg:

Ich habe an den beiden Kursen teilgenommen. Diese waren sehr lehrreich und interessant. Der Referent Werner FREI war absolut kompetent, hilfreich und ist auf alle Fragen erschöpfend eingegangen – Kompliment! Lt. Hr. FREI können auch Wünsche bezüglich Seminare geäußert werden:

Ich würde gerne einen Kurs besuchen „Internet – Smartphone – digitale Speicher (I-Cloud /dropbox/google drive…) – Datensicherheit - Grundverständnis für Anwender!

Die Betreuung von der IPA Landesgruppe war auch super!

Mit kollegialen Grüßen aus dem Ländle;


 

Alfred aus Wr. Neustadt schreibt zum Seminar "Internetkriminalität":

Herzlichen Dank für die rasche Zusendung der Seminarbestätigung. Weiters möchte ich mich bedanken für das überaus informative und profimäßig organisierte Seminar. Nicht nur, dass die Vortragenden absolute Fachmänner waren und selbst mir blutigen Laien, so einiges beibringen konnten, sondern auch für das Rundherum. Meiner Ansicht nach hat sich die IPAkademie den Namen mehr als verdient. Alle Seminare die ich bis jetzt besucht haben, waren außerordentlich lehrreich und nicht nur für den Dienstbetrieb und für den internen IPA Gebrauch, sondern auch für privat sehr hilfreich.

Daher möchte ich mich in meinem und im Namen meiner Gattin nochmals recht herzlich bedanken und wünsche Euch für die Zukunft weiterhin viel Erfolg mit der Akademie.

Servo per Amikeco


 

Teilnehmer Martin zum Seminar Digitalfotografie in Traiskirchen:

Es war wirklich ein gelungenes Seminar. Insbesondere der Nachmittag, wo Grundwissen vermittelt wurde war wirklich gut.  Ich habe doch einige Dinge mitnehmen können. Die Vortragenden waren spitze. Sie wussten wovon sie sprachen.


Und Christian sagt dazu:

Zum Seminar selber kann ich nur sagen, dass es echt super war, sowohl von den Vortragenden her, wirklich kompetent und geduldig, als auch mit der Auswahl des Seminarortes und der Teilnehmeranzahl. Was ich wirklich festhalten möchte ist, dass mir der eine Tag mehr gebracht hat als alle „Behördenseminare“ in dieser Hinsicht, die ich bis jetzt hatte. Alles verständlich erklärt, konnte auch schon einiges davon anwenden. Sollte es mal wieder ein Seminar mit Grundlagen der Fotografie von Euch geben, bin ich mit Sicherheit dabei.
Lieben Gruß an Euch alle und nochmals DANKE für den angenehmen Tag

 


IPA-Freund Franz war bei der Funktionärsschulung "Finanzen" und schreibt:

Danke, für die Unterlagen, das war wie Gedankenübertragung. Ich wollte gerade über die steuerrechtliche Einteilung bei einem gemeinnützigen Verein nachfragen. Die Rechnungsprüferschulung war wirklich eine tolle, sehr lehrreiche Sache. Danke nochmals an alle Vortragenden für die Gestaltung der Schulung!

LG aus der Südoststeiermark


 

Zum Seminar "Risflecting - Rausch und Risikobalance"

Danke für die Info und tolle Aufbereitung des guten Seminar. Danke ich bin gut nach Hause gekommen und auch wieder sehr froh ZUHAUSE zu sein.

Ich bedanke mich sehr herzlich bei dir und der gesamten Organisation, für dieses ausgezeichnete Seminar und für die wichtigen Themen. Vor allem dafür das du mich noch auf die Liste gesetzt hast. Es ist sehr schwer die Dinge in das LEBEN umzusetzen dieser SCHRITT zurück ist nicht einfach und doch so wichtig.

Ich hoffe viele Themen in meine ARBEIT sowie im PRIVAT LEBEN umsetzten zu können. 

Liebe Grüße
aus Schwechat
Claudia


Teilnehmer Othmar schreibt zum gleichen Seminar:

Nochmals herzlichen DANK für die hervorragende Organisation. Wir haben uns sehr wohlgefühlt bei euch. Ganz im Sinne eures Tourismus-Leitsatzes „Urlaub bei Freunden !“

Habe mich bei Christian, Stefan u Kerstin separat bedankt. Hoffe, dass wir alle gesund bleiben und nächstes Jahr wieder sehen. Mein Chef und Partner Gerald Bognar war auch begeistert und trägt den IPA-Gedanken „Dienen in Freundschaft“ auch im Bezirk weiter.

Und wird auch entsprechend für die Akademie positive Stimmung machen.


Und IPA-Freund Othmar meint dazu:

Sehr geehrte Frau Landespolizeidirektorin !

„Der Mensch steht im Mittelpunkt! Der Mensch als Konsument unseres Produktes "Sicherheit" und der Mensch als Mitarbeiterin und Mitarbeiter der Polizei.“

Ihr Leitsatz in der Homepage gefällt mir und wahrscheinlich allen Mitarbeitern der Polizei sehr gut. Dass dieser nicht nur einfach so formuliert wurde, sondern Sie diesen auch leben, konnte ich vor ein paar Tagen, vom 4.4. – 7.4.2016, beim Seminar „RISFLECTING“ der IPA AKADEMIE auf Schloss Krastowitz erfahren. Zahlreiche Gespräche mit Kärntner Kollegen und mit dem Leiter der Akademie, Peter Schweiger, bestätigten mir Ihre positive Einstellung zu Ihren Mitarbeitern und zur IPA. Denn eines der Ziele der IPA ist auch das Herstellen von freundschaftlichen Beziehungen und gegenseitiger Hilfeleistung zwischen den Kollegen in Österreich und auf der ganzen Welt. Gerade in diesen Tagen wird es immer bedeutender Polizei-Kollegen im In- und zumindest europ. Ausland persönlich zu kennenzulernen.

Neben der Weiterbildung auf dem Gebiet der Sucht- und Kriminalprävention bei Jugendlichen, waren der Austausch von Erfahrungen mit Kollegen aus beinahe allen Bundesländern hochinteressant und eben im Sinne der IPA . Daher danke ich Ihnen im Namen der IPA LG Burgenland herzlichst für die Unterstützung der Akademie und möchte Ihnen gratulieren, dass der Akademie-Leiter Peter Schweiger, der seine leitende Funktion in der IPA hochprofessionell und zugleich freundschaftlich erledigt, zu Ihren Mitarbeitern in der LPD gehört. Auch möchte ich Christian PÖSCHL und Stefan WILLE, beide PI Arnoldstein, sowie Kerstin FRIESSNER, PI Velden, lobend erwähnen. Sie umsorgten uns während und nach dem offiziellen Teil des Seminars.

Herzlichen Gruß aus Jennersdorf / Süd-Bgld

 


 Auch IPA-Freund Eduard hat vom Seminar "Risflecting" profitiert und schreibt:

Geschätzte Frau Mag. Dr. Landespolizeidirektorin. Diese Woche war ich Teilnehmer eines von der IPAkademie veranstalteten Seminars im Bildungshaus Schloss Krastowitz.

Für diese Fortbildung konnte ein Top-Referent verpflichtet werden. Zusätzlich wurde den Seminarteilnehmern ein kleines aber feines Rahmenprogramm geboten. Diese Veranstaltung wurde auch durch die LPD Kärnten unterstützt indem für die Reisebewegungen ein Bus zur Verfügung gestellt wurde.

Diese Unterstützung wurde von den Seminarteilnehmern sehr positiv aufgenommen und trug auch dazu bei, dass die Teilnehmer sich noch lange an die gemeinsamen Tage in Kärnten erinnern werden.

Mit freundlichen Grüßen aus Oberösterreich


 

Zum Aufbauseminar "Professionelle Einvernahme" schreibt Seminarteilnehmer Peter:

Das Seminar war super ! Mit den beiden vortragenden Profis machte es Spass, wir lernten wieder viel neues. Das wir dieses Mal eine andere Unterkunft hatten, war halt so, wir waren sicher vom letzten Jahr verwöhnt. 

Es ist der Wunsch aller Seminarteilnehmer, ein drittes Seminar zu organisieren mit unseren beiden Trainern. Thema STPO  mit Besuch einer Gerichtsverhandlung beim LG Wien oder Klagenfurt, mit anschließender Diskussion mit Staatsanwalt oder Richter. Beide Trainer  würden dies organisieren. Wegen Seminarort einfach mit ihnen sprechen. 
 
Herr Schicker gab sich Mühe und kümmerte sich um unser Wohl. Das Essen war gut und ausreichend. Das Zimmer war sauber und in Ordnung.  Danke für die Bierverkostung und die Übernahme der Getränkekosten. Ich glaube keine Kritik war ungerechtfertigt und sie war auch nicht gegen Herrn SCHICKER persönlich gerichtet.   Danke an die IPA, dass sie die Seminare organisiert, sie sind sehr wichtig für den Dienstvollzug.


Zum Aufbauseminar "Professionelle Einvernahme" schreibt Seminarteilnehmer Stefan:

Das Seminar selbst war super, für jeden etwas dabei, gute Mischung zwischen Theorie und Rechtsmaterien und auflockernden (Rollen)Spielen!

Wie ich bereits nach dem ersten Teil geschrieben habe: „Empfehlenswert! Sollte jeder machen!“

Danke nochmals, dass das mit unserer Gruppe so gut funktioniert hat, wir hatten wieder ein super Klima!

Zur Unterkunft möchte ich aber schon anmerken, dass wirklich jede Unterkunft, welche zB. bei den SIAK Seminaren angeboten wird (und ich war doch schon bei einigen Seminaren) besser war und ist als Laubegg. Es muss auch keine 4* Unterkunft mit Wellnesstempel sein, jedoch ein gutes 3* Gasthaus ist um Hausecken besser als Laubegg und kostet mit Sicherheit nicht die Welt.

Es tut mir leid, aber ich habe mich dort nicht wohl gefühlt und wurde eigentlich um 20 Jahre zurückversetzt (Schikurs, Sportwoche etc….)

Das Bemühen des Hausherren möchte ich ihm auch nicht absprechen, aber wenn die Unterkunft nicht mehr hergibt ist es auch für ihn mühsam!

Bezüglich eines 3. Teils hast du vermutlich schon von Robert gehört! Ich würde das sehr begrüßen und weiß auch aus meiner Erfahrung als BBF Vortragender, dass dieses Thema noch viel mehr hergeben würde.

Mit lieben Grüßen,
Stefan


 

Zum Aufbauseminar "Professionelle Einvernahme" schreibt Seminarteilnehmer Manuel:

Ich möchte mich auf diesen Wege nochmals bei dir bedanken, dass du die Teilnahme am Aufbauseminar (Prof. Einvernahme) ermöglicht hast. Das Seminar war wieder einmal TOP! Die Vortragenden (Thomas und Robert)  einfach unschlagbar! (äußerst kompetent, sowohl fachlich als auch sozial!) Hat einfach Spaß gemacht! Aber auch die Seminarörtlichkeit (Schloss Laubegg) war sehr zufriedenstellend. Karl SCHICKER und seine Mitarbeiter waren immer sehr um uns bemüht. Ich persönlich würde mich freuen, wenn es ein weiteres Aufbauseminar (Teil 3) mit Thomas und Robert geben würde! (sofern durch die IPA möglich)

Mit freundlichen Grüßen
Manuel