Seminar „Jugend und Gewalt“ oder „Das Experiment ist gelungen“

Vom 21. bis 23.10.2013 fand im Schloss Krastowitz in Klagenfurt das erste IPA Seminar zum Thema „Jugend und Gewalt „ statt. Der Veranstaltungsort ist ja hinlänglich als „Stützpunkt“ der IPAkademie bekannt, wurden hier doch in den letzten Jahren schon einige Seminar der IPA veranstaltet. Völlig neu und unbekannt waren hingegen die Inhalte dieses Seminar. Der Beginn der Vorbereitungen wurde vor knapp einem Jahr gesetzt, als durch den Akademieleiter Christian Pöschl, PI Arnoldstein, als Organisator und Seminarleiter gewonnen werden konnte. Christian holte sich sofort mit Stefan Wille einen zweiten Präventionsbeamten an Board und die Vorbereitungen begannen zu laufen. Galt es doch ein anspruchsvolles 3-tägiges Seminarprogramm auf die Füße zu stellen.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen und begeisterte die 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Referenten aus Österreich und Deutschland konnten als Vortragende gewonnen werden und informierten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das Thema. In den 3 Tagen wurde in die Welt der Jugendlichen eingetaucht und von Experten erläutert wie die Gewaltbereitschaft der Jugendlichen entsteht bzw. wie man bei Vernehmungen und Befragungen „das Eis brechen“ kann. Der Bogen der Referenten spannte sich von Mag. Uwe Dumpelnik, Jugendrichter am Landesgericht Klagenfurt bis hin zu Dipl. Sozialarbeiter Markus Brand, vom Institut für Psychologie und Bedrohungsmanagement in Darmstadt, der am letzten Seminartag ein absolutes Highlight setzen konnte. Auch der Besuch der Justizanstalt Klagenfurt war ein Höhepunkt des Seminars. Die IPA Mitglieder wurden von Bgdr Peter Bevc persönlich empfangen und durch die JA geführt sowie zahlreiche Informationen über den Strafvollzug bei Jugendlichen vermittelt.

In diesem Zusammenhang bedankt sich die IPA bei Kärntens Landespolizeidirektorin, Hofrätin Michaela Kohlweiß, die für den Transfer der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die JA einen Bus der Landespolizeidirektion zur Verfügung stellte. Alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Die Landespolizeidirektorin ließ es sich auch nicht nehmen, gemeinsam mit IPA Präsidenten Werner Pail das Seminar sehr persönlich zu eröffnen. Auch der gesellschaftliche Teil kam nicht zu kurz, wurden doch die Schleppe Brauerei in Klagenfurt das Kärntner Landesmuseum in der Landeshauptstadt besucht. Schlussendlich wurden von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer schon jetzt weitere Seminare zu diesem und weiteren Themen gefordert. Seminare zum Thema „Jugend und Gewalt“ werden in den nächsten Jahren sicherlich einen Schwerpunkt der IPA Akademie darstellen, ist dieses Thema doch außerordentlich aktuelle und „brennt unter den Nägeln“.

Peter Schweiger

Ipakademie Jugend  Gewalt 1 20131024 1145606288
Ipakademie Jugend  Gewalt 2 20131024 1946138287
Ipakademie Jugend  Gewalt 3 20131024 1753994338
Ipakademie Jugend  Gewalt 4 20131024 1996500852