Dass die digitale Fotografie bei IPA Mitgliedern sehr beliebt ist und in allen Lebenslagen offenbar eifrig geknipst wird, war schon bei der Ausschreibung des Seminars klar, konnten doch einige Interessenten nicht berücksichtigt werden, da der Ansturm die Kapazität überschritt. Schlussendlich konnte der Bildungsreferent, Peter Schweiger, mit dem Referenten, Peter Majhenic, insgesamt 19 Teilnehmer zum Seminar begrüßen.
Peter Majhenic  gestaltete einen äußerst interessanten Tag mit den ambitionierten IPA Mitgliedern. Standen am Vormittag theoretische Inhalte im Vordergrund, so wurde am Nachmittag auf Workshop Basis eifrig das erworbene Wissen umbesetzt. Jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehend konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ihr Wissen erweitern.
So war es auch nicht verwunderlich, dass bereits am Nachmittag Stimmen laut wurden, die Fortsetzungs- und Vertiefungskurse forderten.
Als Bildungsreferent werde ich natürlich versuchen auch weiterhin derartige Seminare anzubieten und möglicherweise kommt es bereits im Herbst zu einer Fortsetzung dieser Seminarreihe. Es müssen jedoch noch die organisatorischen, administrativen und auch finanziellen Umstände geklärt werden.
Der Ruf nach mehr wurde jedoch aufgenommen und wo ein Wille ist ja – meist – bekanntlicherweise auch ein Weg und hier wird der Weg zu (noch) besseren Fotos wohl begehbar werden.

Peter Schweiger