Der nachstehende Bericht ist ganz besonders dem engagierten Polizeibeamten Andreas Richter, über den auch in den Medien viel geschrieben wurde, gewidmet. 
Richter hat durch sein Handeln die Polizei würdig in der Öffentlichkeit vertreten und für dieses Korps beigetragen.

 

Am 28.10.2019 fand der IPA Kameradschaftsabend der Verbindungsstelle Korneuburg - Hollabrunn im Hollabrunner im Weinviertler Heurigen statt.

Etwa 80 regionale IPA Mitglieder sowie eine Znaimer IPA Delegation nahmen an dieser Veranstaltung teil.

An diesen Abend werden langjährige Mitglieder geehrt, aber auch Geburtstagsglückwünsche werden ausgesprochen.

Der Höhepunkt des IPA Kameradschaftsabends ist die Verleihung des IPA Sicherheitspreises. 


Der IPA Sicherheitspreises wird einmal jährlich an Exekutivbeamte verliehen, welche maßgeblich zur Erhaltung der öffentlichen Sicherheit oder zur Rettung von Menschenleben beigetragen haben, im Dienst verletzt wurden, oder sich aufgrund ihrer Dienstausübung in Lebensgefahr befanden.

Der IPA Sicherheitspreis 2019 ging an IPA Mitglied Andreas Richter, Revierinspektor, von der Polizeiinspektion Korneuburg.

Durch Richters rasches und entschlossenes Eingreifen konnte ein elf Monate altes Kleinkind gerettet werden.

Am 05.06.2019 befand sich RevInsp Richter auf einer Fußstreife. Auf der Korneuburger Donaustraße traf er eine Mutter mit zwei Kindern.

Diese hielt ein Kleinkind in ihren Armen, welches an akuter Atemnot litt. Der Exekutivbeamte erkannte die für das Kind lebensbedrohliche Situation und den Ernst der Lage.

Da Gefahr in Verzug war und augenblicklich gehandelt werden musste, entriss der Polizeibeamte der Mutter das Kind und sprintete mit ihm in seinen Armen in das Korneuburger Krankenhaus, wo er in der Notfallambulanz den Ärzten das um Luft ringende Kind übergab.

Durch dieses spontane Handeln trug Revierinspektor Andreas Richter maßgeblich dazu bei, dass das Kind den akut auftretenden epileptischen Anfall überleben konnte.

Chefinspektor Dr. Alois Schnaitt vom Bezirkspolizeikommando Korneuburg, aber auch Wolfgang Bauer, der Verbindungsstellenleiter der IPA KO-HL, würdigten den vorbildhaften Polizeibeamten Richter für seine heldenhafte und lebensrettende Tat.

Dem Kindesretter wurden eine Trophäe und der IPA Sicherheitspreis 2019 für sein zielführendes Eingreifen überreicht.

Richter ist Polizist aus Leidenschaft. In einer Erklärung fügte er hinzu, dass es viele motivierte Exekutivbeamte gäbe, die ebenso alles dazu beigetragen hätten, um das Kleinkind zu retten.

  • Sicherheitspreis 2019_1
  • Zugriffe: 9
  • Sicherheitspreis 2019_2
  • Zugriffe: 10
  • Sicherheitspreis 2019_3
  • Zugriffe: 9
  • Sicherheitspreis 2019_4
  • Zugriffe: 9
  • Sicherheitspreis 2019_5
  • Zugriffe: 8
  • Sicherheitspreis 2019_6
  • Zugriffe: 8
  • Sicherheitspreis 2019_7
  • Zugriffe: 8
  • Sicherheitspreis 2019_8
  • Zugriffe: 9
  • Sicherheitspreis 2019_9
  • Zugriffe: 9
  • Sicherheitspreis 2019_10
  • Zugriffe: 10
  • Sicherheitspreis 2019_11
  • Zugriffe: 11
  • Sicherheitspreis 2019_12
  • Zugriffe: 9
  • Sicherheitspreis 2019_13
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_14
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_15
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_16
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_17
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_18
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_19
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_20
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_21
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_22
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_23
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_24
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_25
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_26
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_27
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_28
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_29
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_30
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_31
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_32
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_33
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_34
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_35
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_36
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_37
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_38
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_39
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_40
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_41
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_42
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_43
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_44
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_45
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_46
  • Zugriffe: 6
  • Sicherheitspreis 2019_47
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_48
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_49
  • Zugriffe: 7
  • Sicherheitspreis 2019_50
  • Zugriffe: 7

Eine besondere Trophäe wurde im offiziellen Teil der Veranstaltung auch an Gruppeninspektor Erwin Bodansky übergeben.

Der ehemalige Retzer Polizeibeamte wurde geehrt, da er im hohen Maße für die guten Beziehungen zwischen der IPA Zaim und der IPA Verbindungsstelle Korneuburg - Hollabrunn beigetragen hat.

Aufgrund von Bodanskys Einsatz gibt es regelmäßige Treffen, gemeinsame Aktivitäten und freundschaftliche Kontakte mit den Tschechischen Polizeikollegen, wobei man sich einmal in Mähren und ein anderes Mal im Weinviertel trifft.

Der tschechische Offizier Mag. Robert Pesek und der Gründer der IPA Znaim, Miroslav Pokorny, übergaben Erwin Bodansky die Trohphäe für die guten nachbarschaftlichen Verbindungen und für die grenzüberschreitende gute IPA Freundschaft.

Auch Chefinspektor Walter Hafner wurde für seinen jahrelangen unermüdlichen Einsatz für die IPA vom NÖ IPA Landesgruppensekretär Gert-Peter Benesch geehrt.

Nach Beendigung des offiziellen Rahmens begann das nicht unwichtige gemütliche Beisammensein.

Drei IPA Mitglieder, Josef Woller, Walter Hafner und Michael Rückstein, welche ihre Musikinstrumente mitgebracht hatten, sorgten  für gute Stimmung mit einer schwungvollen musikalischen Darbietung.

Ein besonderer Dank gilt VB Sekr. Janine Mehofer die den wesentlichen Teil der Nachspeisen zu Hause hergestellt hatte und den Mitgliedern zur Verfügung stellte.

(c)2019 Wolfgang Bauer