In der ersten Septemberwoche fand die diesjährige IPA-Reise der Verbindungsstelle Graz-Umgebung statt, an der 16 Mitglieder teilnahmen. Es ging bei der von Reisebeirat Dieter Plasch-Lies organisierten und vom Reisebusunternehmen Tieber mit dem Bistrobus durchgeführten Reise diesmal zur Amalfiküste.

 

Der erste Tag fing schon sehr früh an. Um 02:00 Uhr war Abfahrt in Gratwein. Die Reiseroute führte über Bologna und Rom bis Tivoli, wo es ein gemeinsames Abendesse in Hotel Terme di Roma gab. Am zweiten Tag besichtigte die Gruppe das Kloster in Montecassino sowie den in der Nähe gelegenen Soldatenfriedhof. Nach der Nächtigung in Sorrent ging es am dritten Tag nach Capri mit einem Spaziergang sowie einer Bootsfahrt. Es galt zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu besichtigen, unter anderem natürlich dem bekannten Arco Naturale, sowie dem obligatorischen Sonnenuntergang.

Es folgten in den nächsten Tagen weitere Höhepunkte: Neapel, Pompeji und auch die Besteigung des Vesuvs. Am Gipfel wurde unsere IPA-Fahne gehisst!

Die Anstrengungen wurden durch die prächtigen Impressionen vor Ort entlohnt - und die restliche Müdigkeit wurde schließlich bei der Besichtigung des Sorrentino-Weingutes vertrieben.

Natürlich durfte es ein IPA-Treffen mit gemeinsamen Fotoshooting mit Kollegen aus Napoli nicht fehlen! Und zu guter Letzt gab es vor der Heimfahrt ein gemeinsames Abendessen.

Einige wenige Fotos von unserer Reise findet ihr unter https://photos.app.goo.gl/sNpRsrRkTsb2Ycnm6

Ernst Rammel, VBL